Ort Gebürg, einer der sechs fränkischen Ritterkantone

Freienfels

Eine der drei Stammburgen der Familie von Aufseß. Erste urkundliche Erwähnung von Schloss Freienfels ist im Jahre 1342.

Zeitweiliger Wohnsitz des Hans Wilhelm von Aufseß zu Wüstenstein und Freienfels im 17. Jahrhundert.

Freienfels befindet sich im Besitz von Mitgliedern der jüngeren Freienfelser Linie der Familie Aufseß.

nach: Voit, Burgenreise