Ort Gebürg, einer der sechs fränkischen Ritterkantone

Oberaufseß

Die heftigen Konfessionsstreitigkeiten zweier Brüder machten den Bau von Schloß Oberaufseß notwendig. 1690 errichtete der Protestant Karl Heinrich von Aufseß dieses neue Schloß, da das Zusammenleben mit seinem römisch-katholischen Bruder Friedrich in Burg Aufseß nicht mehr zu ertragen war.

Fünf Rundtürme sicherten das Schloß.

Hans Frhr v.u.zu Aufseß, der Gründer des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg, kam auf Oberaufseß zur Welt.
Der bekannte Essayist Hans Max Frhr v.u.zu Aufseß war Besitzer des Schlosses, das heute von seiner Enkelin Cornelia Frfr v.u.zu  Aufseß gen. Frfr. zu Innhausen und Knyphausen und deren Familie bewohnt wird.

nach: Voit, Burgenreise